Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klarer Sieg

SW Bregenz schickte Rapid am Mittwoch in der 29. Runde der max.Bundesliga mit einem 3:0 nach Hause und überholte die Wiener in der Tabelle. | Tabelle

Den besseren Beginn hatten die Wiener, aber ein Kopfball von Rene Wagner in der 3. Minute ging am Tor vorbei. In der sechsten Minute hatte Bregenz durch einen Drehschuss von Lawaree die erste Möglichkeit, aber Payer wehrte ab. Die Führung der Hausherren fiel in der 14. Minute: Regtop bediente Lawaree, Feldofer spitzelte den Ball unglücklich auf Mattle und der hatte wenig Mühe, zum 1:0 zu treffen.

Danach hatte Rapid Chancen, das Tor machten aber wieder die Vorarlberger. Nach Pircher-Flanke legte Regtop vor für Lawaree und der Belgier schoss aus vollem Lauf ein (32.), es war bereits der 17. Saisontreffer für die Bregenzer Nummer 9. Für Grün-Weiß kam es nach 39 Minuten noch dicker, als Jazic nach Foul an Golemac von Schiedsrichter Plautz die Rote Karte sah.

Nach der Pause kontrollierte Bregenz aus einer gesicherten Abwehr heraus das Spiel. Das dritte Tor erzielte Sturm nach einem abgeblockten Schuss aus kurzer Distanz.

Rainer Hörgl: “Die Einstellung hat gepasst, wir haben uns 90 Minuten lang gut präsentiert. Was mich besonders freut ist die Tatsache, dass bei zwei der drei Tore einige junge Spieler involviert waren.”

Lothar Matthäus: “Wir haben alles versucht, um nicht zu verlieren. Vor dem 0:1 hatten wir die besseren Chancen. Auch danach haben wir uns gewehrt, aber es war eben zu wenig.”

SW Bregenz – Rapid Wien: 3:0 (2:0)
Bodensee-Stadion, 6.000, SR Plautz
Tore: 1:0 (14.) Mattle, 2:0 (32.) Lawaree, 3:0 (70.) Sturm

Weitere Ergebnisse:
SV Josko Ried – Liebherr GAK: 0:1 (0:0)
SK Puntigamer Sturm Graz – FC Kelag Kärnten: 5:1 (2:1)
FK Austria Memphis – SV Wüstenrot Salzburg: 1:0 (1:0)
FC Tirol Innsbruck – Admira/Wacker Mödling: 2:1 (2:0)

Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.