Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klarer FCL-Sieg

Im vierten Spiel der Red Zac Erste Liga klappte es nicht nur mit dem ersten Tor für den FC Lustenau gegen den SV Wörgl, sondern auch mit dem ersten vollen Erfolg. | Tabelle

Es war ein hochverdienter Erfolg für die Vorarlberger, die das Match von Beginn an dominierten, während die Wörgler die ersten 60 Minuten
quasi nicht mitspielten. Marquinhos, der sich zum besten Mann auf dem
Platz entwickelte, beendete in der zehnten Minute per Kopf die
Torsperre der Lustenauer, die immerhin 280 Minuten gedauert hatte.
Marquinhos stellte auch das 2:0 her, beim dritten Treffer marschierte
Schrammel aus dem Mittelfeld an vier Wörglern vorbei und überspielte
auch den Goalie zur Entscheidung. Jörgensen gelang im Finish noch der
Ehrentreffer.

Der 3:1-Sieg war der erst dritte Sieg von Resch und Co. seit dem Aufstieg in Österreichs zweithöchste Spielklasse. Die Art, wie der Erfolg erkämpft und erspielt wurde, lässt auf weitere Erfolge hoffen. “Wir haben viel gearbeitet und Geduld gehabt, der Sieg war endlich der verdiente Lohn”, meinte ein sichtlich zufriedener FCL-Trainer Gemaljevic.

FC Lustenau – SV Wörgl 3:1 (2:0)
Stadion an der Holzstraße, 1.000, SR Paukowits
Torfolge: 1:0 (10.) Marquinhos (Kopf), 2:0 (34.) Marquinhos, 3:0 (53.) Schrammel, 3:1 (87.) Jörgensen

Links zum Thema:
Bundesliga.at
FC Lustenau

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Klarer FCL-Sieg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.