Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klage gegen AOL

AOL-Aktionär reicht Klage gegen Time Warner/AOL wegen Fusion ein. [11.1.2000]

Ein Aktionär von America Online Inc (AOL), Dulles, hat gegen AOL und Time Warner Inc, New York, Klage wegen ihrer geplanten Fusion eingereicht. Dem Kläger zufolge sind die Bedingungen des Zusammenschlusses der beiden Unternehmen für die AOL-Aktionäre “unangemessen”. Die Klage wurde beim New Yorker Staatsgericht von Gersh Korsinky eingebracht, der dabei den Status einer Gruppenklage der gesamten AOL-Aktionäre erreichen möchte.

Laut Korsinky wird den AOL-Aktionären nach der Fusion das Recht genommen werden, angemessen und anteilig an dem künftigen Wachstum und der Entwicklung von AOL beteiligt zu sein.

Mit der Klage will der New Yorker eine gerichtliche Verfügung einholen, die die Fusion verhindert. Sprecher von AOL und Time Warner standen nicht zu einer Äußerung bereit.

(Bild:APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Klage gegen AOL
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.