Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kirchliche Feiertage: Österreich an der Spitze

©Symbolbild/Bilderbox
Mit aktuell insgesamt 13 gesetzlichen Feiertagen befindet sich Österreich derzeit im europäischen Mittelfeld. Spitzenreiter sind dieses Jahr die Slowakei und Bulgarien. Bei den kirchlichen Feiertagen sieht das Ranking etwas anders aus.

Mariä Himmelfahrt steht vor der Tür – und viele Arbeitnehmer dürften angesichts der Temperaturen von einem verlängerten Wochenende träumen. 13 gesetzliche Feiertage stehen den Österreichern 2018 zu, wie “Agenda Austria” aufführt. Davon sind 10 kirchliche, und drei gesetzliche zu verzeichnen. Die europäische Top-Position wird von der Slowakei und Bulgarien besetzt: Hier stehen 15 gesetzliche Feiertage zu Buche. In der Slowakei sind davon neun kirchliche, in Bulgarien sieben.

Agenda Austria
Agenda Austria ©Agenda Austria

Über zehn kirchliche Feiertage dürfen sich auch die Dänen freuen. Im katholischen Polen sind es neun. Im ebenso sehr stark katholisch geprägten Irland übrigens sind es nur vier kirchliche Feiertage. Irland bildet damit das europäische Schlusslicht in der “Rangliste”.

In der Vergangenheit wurden immer wieder Diskussionen über einen weiteren Feiertag in Österreich laut: Es stellte sich die Frage, ob mit dem Karfreitag ein weiterer Feiertag eingeführt wird. Strikt gegen das Vorhaben ist die Wirtschaftskammer: Das Land sei in Bezug auf Feiertage “bereits an der Spitze”.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Kirchliche Feiertage: Österreich an der Spitze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen