Kindergarten-Förderbetrug: U-Haft für Abdullah P. und engste Vertraute

Abdullah P. sitzt in Untersuchungshaft.
Abdullah P. sitzt in Untersuchungshaft. ©APA (Symbolbild)
Der mutmaßliche Kopf hinter dem ausgeklügelten Förderbetrug um die Wiener Kindergärten, Abdullah P., wurde in Untersuchungshaft genommen. Aufgrund der sich in Ermittlung befindlichen Delikte war die Verdachtslage ausreichend, um der Verhängung der U-Haft stattzugeben. Die Staatsanwaltschaft sieht Tatbegehungsgefahr.
Kindergarten-Betreiber drangsaliert
Drogen- und Sexpartys: Neue Vorwürfe
Islamische Kindergärten: Razzia

In Zusammenhang mit einem ausgeklügelten Förderbetrug um die Wiener Kindergärten (MA 10) befindet sich der Hauptverdächtige Abdullah P. in U-Haft. Entsprechende Informationen wurden der APA am Montagnachmittag von Christina Salzborn, der Sprecherin des Wiener Straflandesgerichts, bestätigt.

Demnach wurde über den mutmaßlichen Kopf einer auf betrügerische Machenschaften ausgerichteten kriminellen Vereinigung am vergangenen Samstag die U-Haft verhängt. “Als Haftgrund wurde Tatbegehungsgefahr angenommen”, sagte Salzborn. Abdullah P. gab dazu vorerst keine Erklärung ab. Die U-Haft ist vorerst bis 17. Mai rechtswirksam.

Abdullah P., gegen den bereits seit Monaten von der Staatsanwaltschaft Wien wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs, Bildung einer kriminellen Vereinigung und zahlreicher weiterer Delikte ermittelt wird, dürfte während des laufenden Verfahrens weitere strafbare Handlungen begangen haben.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kindergarten-Förderbetrug: U-Haft für Abdullah P. und engste Vertraute
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen