AA

Kinderbetreuung: Regierung will Förderung streichen

Scharfe Kritik: Offenbar plant die Regierung, den Ausbau der Kinderbetreuung im kommenden Jahr nicht zu verlängern.

Scheinbar möchte die Regierung die Förderung für Kinderbetreuung für 2011 doch nicht weiter ausbauen. Das berichtet der Standard in seiner Freitagsausgabe.

In den letzten drei Jahren seien dafür gut 15 Mrd. Euro in die Länder geflossen, zusätzliche kamen noch 5 Mio. Euro für die sprachliche Frühförderung hinzu. Dies soll im nächsten Jahr nicht mehr so sein: Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner (VP) verlangt eine Evaluierung – 2011 soll das Geld seiner Ansicht nach nicht mehr ausgezahlt werden. Das stößt auf enorme Kritik von mehreren Seiten, insbesondere aus den Ländern.

Der Wirtschaftsminister argumentiert, dass Österreich zwar viel in die Familienförderung investiere, die Geburtenrate jedoch so niedrig sei hierzulande, dass es zur finanziellen Belastung würde.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Kinderbetreuung: Regierung will Förderung streichen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen