Kinder sollen mehr für Chemie begeistert werden

©©Bilderbox
Von 13. bis 18. Oktober veranstalten mehr als 100 österreichische Schulen die Aktionstage "Faszination Chemie", bei denen Schüler für das Fach begeistert werden sollen. Hintergrund ist der drohende Fachkräftemangel in der chemischen Industrie.

Die Chemielehrer Österreichs und der Fachverband der Chemischen Industrie fordern in einer Aussendung mehr naturwissenschaftlichen Unterricht an unseren Schulen.

In diesem Jahr wird an den Aktionstagen an über 110 Schulen experimentiert. Mehrere hundert Mitarbeiter chemischer Unternehmen und Institutionen sowie Chemiestudenten werden die jungen Besucher und deren Eltern informieren und sie bei Experimenten, Vorträgen, Lehrgängen und Exkursionen betreuen. Die meisten teilnehmenden Schulen gibt es in Wien und Umgebung.

Es ist dies die dritte Ausgabe der Aktionstage, schon in den Jahren 2004 und 2006 wurde eine “Woche der Chemie” veranstaltet. Damals haben jeweils mehrere tausend Schüler teilgenommen, in diesem Jahr werden bis zu zehntausend erwartet.

Hintergrund der Aktionstage ist der drohende Fachkräftemangel in der chemischen Industrie. Seit dem Jahr 2000 ist laut Angaben der Veranstalter die Zahl der Absolventen chemierelevanter Studien auf durchschnittlich 180 pro Jahr gesunken, bis zu 70 Prozent brechen das Studium ab.

Geht es nach diesen, soll es künftig schon an Volksschulen im Rahmen des Sachunterrichts Chemiestunden geben. So sollen Interesse und Begabungen in diesem Bereich möglichst früh gefördert und Berührungsängste abgebaut werden. Auch in Hauptschule und AHS-Unterstufe sollen mehr Unterrichtsstunden für Biologie, Physik und Chemie zur Verfügung gestellt werden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kinder sollen mehr für Chemie begeistert werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen