Kinder beleidigten Udinese-Goalie: Strafe für Juve

Kinder jubelten und schimpften wie die großen Fans
Kinder jubelten und schimpften wie die großen Fans
Eine gut gemeinte Aktion von Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat dem Club eine Geldstrafe eingebracht. Die Turiner wurden vom nationalen Sportgericht zu einer Zahlung von 5.000 Euro verurteilt, da Kinder im Juve-Heimspiel gegen Udinese Calcio Gäste-Tormann Zeljko Brkic immer wieder beleidigt hatten. Die Jung-Fans waren vom Verein in die gesperrten Fankurven eingeladen worden.


12.200 Kinder hatten die Partie verfolgen dürfen, sie verhielten sich allerdings nicht entscheidend besser als die Juve-Ultras. Das Sportgericht der Serie A hatte die Nord- und Südkurve des Stadions wegen diskriminierender Gesänge der Fans beim 3:0 gegen Napoli gesperrt, der Kinder-Aktion allerdings zugestimmt.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Kinder beleidigten Udinese-Goalie: Strafe für Juve
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen