Kinder an katholischer Schule in Frankreich missbraucht

Ein Lehrer einer katholischen Volksschule im französischen Sartrouville soll mehrere Schüler im Alter von acht bis elf Jahren sexuell missbraucht haben. Der Lehrer wurde festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft in Versailles am Mittwoch bestätigte. Ihm wird schwere Vergewaltigung und sexuelle Belästigung in mehreren Fällen vorgeworfen.


Der Mann soll nach Berichten französischer Medien den Missbrauch von einem der Buben zugegeben haben. Die Übergriffe fanden demnach im Schulgebäude sowie im Haus des Lehrers statt. Eltern von drei betroffenen Schülern hatten sich vergangene Wochen an Ermittler in dem Vorort nordwestlich von Paris gewandt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kinder an katholischer Schule in Frankreich missbraucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen