Kim Cattrall überrascht mit perfektem Deutsch

Kim Cattrall, Star aus Sex and the City, weiß zu überraschen: "Es ist schön, wieder in Wien zu sein", sagte die "Samantha"-Darstellerin in perfektem Deutsch. Video:

Die gebürtige Britin – aufgewachsen in Kanada – war in den 80er Jahren mit einem Deutschen verheiratet und hatte einige Jahre in Deutschland gelebt. “Aber ich habe schon wieder soviel verlernt”, sagte die Style-Ikone und wechselte gleich wieder ins Englische. Heute, Samstag, wird sie zum ersten Mal den Life Ball im Wiener Rathaus besuchen.

Skifahren

Was ihr zu Österreich einfällt? “In Zürs habe ich Skilaufen gelernt.” Und sie bewundert die Architektur in Wien. Cattrall hoffte, dass sie trotz Terminstress in der Bundeshauptstadt etwas spazieren gehen kann. “Aber der Besuch ist sehr kurz.” Im Sommer will die Schauspielerin wieder kommen. Sie möchte Freunde in Deutschland und Österreich besuchen.

Der 51-jährige Serien-Star hat schon viel vom Life Ball gehört. “Ich konnte aber nie kommen.” Cattrall wird am Event ein dunkelrotes Vivienne Westwood-Kleid tragen. Über den Schnitt wollte sie nichts verraten. “Ein bisschen Überraschung muss schon bleiben.” Vom heutigen Abend erhoffte sie ein bisschen Spaß, Champagner und, dass soviel Geld wie möglich für die Aidshilfe gesammelt wird.

Zur Zeit befindet sich Cattrall, die sich mit viel Schlaf und Kohlenhydrat-arme Kost fit hält, gerade mitten in der Promotion-Tour zum “Sex And The City”-Film. “Das ist gerade sehr hektisch.” Aber sie hoffe, dass der Film den Zusehern gefällt. “Wir haben ja in den Straßen von New York gedreht. Da war sehr schwierig ein Geheimnis zu bewahren.”

Durch die Serie “Sex And The City” würden die Menschen Sexualität offener gegenüber stehen und in der Folge mehr Toleranz gegenüber HIV-Infizierten entwickeln. “Ich sehe da in den vergangenen Jahren eine Veränderung.” Spiele sie doch die sexuell sehr aufgeschlossene “Samantha Jones.” Der Charakter sei “sexuell aktiv, aber intelligent”. Man sollte sich ein Beispiel an “Samantha” nehmen, sie habe immer ein Kondom bei sich.

Die Schauspielerin zeigte sich von Österreich überrascht: “Ich glaube, dass hier in Europa die Toleranz gegenüber Aids höher ist als in den USA.” Begeistert äußerte sie sich über die Normalität, wie hierzulande mit Intimitäten umgegangen werde: “An einem Waschtisch einer Toilette habe ich nicht nur Tampons vorgefunden, sondern auch Kondome.”

In den Staaten gebe es immer noch zu wenig Information über HIV/Aids. “Die Krankheit betrifft nicht nur Homosexuelle. Alle sind betroffen, Frauen, Männer und Kinder.” Kritik übte Cattrall an US-Präsident George W. Bush, der Abstinenz zur Eindämmung von Aids gefordert hat. “Abstinenz ist nicht die Antwort”, so die Schauspielerin.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Kim Cattrall überrascht mit perfektem Deutsch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen