AA

Kiesler Stiftung droht keine Schließung

©Bilderbox
Nach einem Subventionsentzug und der damit einhergehenden Existenzgefahr für die Wiener Friedrich und Lillian Kiesler Stiftung ist laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Profil" (Montagausgabe) eine Lösung gefunden worden.
Anfang November hatte das Wissenschaftsministerium, das bis dato 150.000 Euro zum Jahresbudget von 200.000 Euro zuschoss, die Basissubvention für die Stiftung gestrichen.

Wie “Profil” berichtet, sollen Gespräche wieder aufgenommen und ein Ausweg gefunden worden sein: Jeweils ein Drittel des Jahresbudgets, exakt 66.667 Euro, soll die Stiftung zukünftig vom Wissenschaftsministerium, dem Kulturministerium und der Stadt Wien erhalten, wobei die fixe Zusage bei letzterer noch fehlt.

Die Stiftung war nach der Subventionsstreichung in existenzbedrohende Schwierigkeiten geraten. So hatte der Kunstsammler Dieter Bogner angekündigt, seine geplante Schenkung von Werken des Architekten Friedrich Kiesler im Wert von rund 500.000 Euro zu stornieren, da die nachhaltige Betreuung von Kieslers Nachlass ohne Stiftung nicht mehr möglich sei.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kiesler Stiftung droht keine Schließung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen