Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kern: Vor 10 Tagen wollte er noch SPÖ-Chef bleiben

©APA/Barbara Gindl
Die Bezirksblätter haben heute ein Interview veröffentlicht, dass sie vor zehn Tage mit Christian Kern führten. Da schloss er einen Rücktritt noch vehement aus.

SPÖ-Chef Christian Kern hat in einem erst am heutigen Mittwoch erschienen Interview für die “Bezirksblätter” einen Rücktritt als SPÖ-Chef noch kategorisch ausgeschlossen: “Wenn man SPÖ-Chef ist, bleibt man SPÖ-Chef – und aus. Alles andere sind Gerüchte”, sagte er laut dem Interview, das laut Bezirksblättern allerdings bereits vor zehn Tagen geführt wurde.

Kern wollte beim Parteitag wieder gewählt werden

Auch wolle er “mit sehr vielen” Stimmen am (nun abgesagten) Parteitag Anfang Oktober wieder zum SPÖ-Chef gewählt werden, kündigte Kern, der am Dienstag einen Rückzug von der Parteispitze angekündigt hatte, in diesem Interview an. Gefragt nach der Spitzenkandidatur für die EU-Wahl (die Kern nun ja selbst anstrebt) sagte er gegenüber den “Bezirksblättern”: “Wir werden den Spitzenkandidaten oder die Spitzenkandidatin im Dezember formell nominieren. Und wir haben eine Reihe von exzellenten Persönlichkeiten, die zur Auswahl stehen.”

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Kern: Vor 10 Tagen wollte er noch SPÖ-Chef bleiben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen