Kennzeichen "GE-IL" brachte Autofahrer in Haft

Das Autokennzeichen "GE-IL" hat einen Mann aus Gelsenkirchen ganz "ungeil" wieder zurück ins Gefängnis gebracht.

Polizisten in Aachen sahen nach Angaben vom Mittwoch die provozierende Buchstabenkombination und durchsuchten den Wagen. Dabei stellten sie fest, dass der 36-jährige Fahrer per Haftbefehl wegen verschiedener Rauschgiftdelikte gesucht wird und noch fast zwei Monate Haft abzusitzen hat.

Für die Zeit nach der Entlassung empfahlen die Beamten eine Abmeldung des Autos oder einen Umzug nach Lindau am Bodensee. “Das dortige Autokennzeichen lässt eher schmunzelnde Kombinationen zu, wie etwa LI-EB”, hieß es in der Mitteilung.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kennzeichen "GE-IL" brachte Autofahrer in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen