Kelly Osbourne: Hund macht ihre Freunde an

©EPA
Sängerin Kelly Osbourne hat enthüllt, dass ihr Hund starke sexuelle Bedürfnisse entwickelt - und versucht, diese an ihren Freunden auszuleben.
Körperliche Probleme wegen Tanzshow
Verpatztes Tanzfinale
Endlich: Kleidergröße 36
Schlechter Einfluss auf Kelly?

Kelly Osbourne kann nicht aufhören, über ihren spitzen Hund zu lachen.

Der Reality-TV Star bekam letztes Jahr von ihren Eltern Ozzy und Sharon Osbourne den schwarzen Zwergspitz zu ihrem 25. Geburtstag geschenkt. Nun wird Sid älter und Kelly ist schockiert darüber zu sehen, wie ihr Haustier starke sexuelle Bedürfnisse entwickelt – die er nicht zurückhalten kann, wenn er von den anderen umgeben ist.
“Sid ist so lustig. Er hat seinen Schniedelwutz entdeckt. Er springt alles und jeden an, momentan liebt er Nates Arm! Er ist so lustig”, schrieb Kelly am Wochenende auf ihrer Twitter-Seite.

Kelly hatte zuvor zugegeben, dass sie anfangs die Augen nicht von Sid wenden konnte, als sie ihn das erste Mal mit nach Hause nahm.

“Mama und Papa haben mir ein Hundebaby geschenkt – es ist ein schwarzer Zwergspitz von der Größe eines Dollarscheins – ich habe ihn Sid getauft – er ist hinreißend”, schwärmte Kelly.
Der Star hat eine enge Beziehung zu ihrem Haustier aufgebaut. Kelly hat dem Hund sogar eine Schwimmweste gekauft, weil sie Angst davor hatte, dass er ertrinken könnte wenn sie ihn mit zu ihren Eltern nimmt. Sharon und Ozzy Osbourne haben einen Pool.

Kelly hat dem Welpen letztes Jahr an Weihnachten auch ein Weihnachtsmannkostüm übergezogen und war erstaunt darüber, wie sehr er es mochte. “Sid im Weihnachtsmannkostüm. Er liebt das Outfit so sehr, dass er mich es nicht ausziehen lässt. Er scheint so stolz auf sich zu sein”, enthüllte Kelly auf ihrer Twitter-Seite.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Kelly Osbourne: Hund macht ihre Freunde an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen