Kellnerin mit Pistole bedroht und niedergeschlagen

Symbolfoto &copy bilderbox
Symbolfoto &copy bilderbox
Besonders brutal gingen zwei Räuber bei einem Überfall auf ein Café beim Hannovermarkt vor - sie bedrohten die Kellnerin mit einer Pistole, und schlugen dazu noch auf sie ein, bevor sie ihr die Brieftasche entrissen.

Brutaler Raubüberfall auf ein Wiener Café: Am Donnerstagabend hatten es zwei Männer auf ein Lokal beim Hannovermarkt in der Brigittenau abgesehen. Nachdem gegen 21.00 Uhr die letzten Gäste gegangen waren, betraten die Unbekannten das Cafe und richteten wortlos eine Pistole auf die Kellnerin und forderten Geld. Dem nicht genug, schlugen sie auf die Frau ein und entrissen ihr schließlich die Kellnerbrieftasche. Die 38-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die Täter konnten flüchten.


Zwei Stunden zuvor wurde in der Gersthofer Straße in Währing ein Drogeriemarkt Schauplatz eines versuchten Überfalls: Ein Unbekannter bedrohte einen 16-jährigen Lehrling, der gerade im Begriff war, die Abrechnung zu machen, mit einer Pistole. Dazu versuchte er, die Kassenlade zu öffnen. Das Pech des Möchtegernräubers: Die Filialleiterin bemerkte den Vorfall und rief nach der Polizei. Der Täter nahm daraufhin Reißaus und rannte ohne Beute aus dem Geschäft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kellnerin mit Pistole bedroht und niedergeschlagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen