Keisha Buchanan gab sich als Mel Bs Kusine aus

©EPA
US-Goldkehlchen Keisha Buchanan machte früher schwer einen auf Spice Girl.

Jedem seine Masche: Sängerin Keisha Buchanan (25), früher bei Sugababes, behauptete in jüngeren Jahren gerne mal, mit Mel B verwandt zu sein.

Als Teenager war die Amerikanerin ein großer Fan der britischen Girlgroup und erzählte jedem, der es hören wollte, dass die Kusine von ‘Scary Spice’ Melanie Brown sei.

Die Pop-Röhre schrieb nun auf ihrem Twitter-Account: “Als ich jünger war, war ich ein enormer Fan der Spice Girls. Ich log und erzählte meinen Klassenkameraden, dass Melanie Brown meine Kusine war. Ich hatte mir ausgeheckt, dass es nicht auffliegen würde, weil mein Vater mit Nachnamen auch Bron heißt LOL. Ich frage mich, ob sie immer noch glauben, dass das stimmt? Hmmm.”

Buchanan liebte auch Bühnen-Starlet Brandy, und stieg ihr sogar nach: “Ich war Brandy größter Fan und Stalker. Auf eine nette Weise aber, und ich bin es immer noch.”
Keisha Buchanan flog erst kürzlich bei den Sugababes aus der Band. Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten Solo-Album. Auch gibt sie offen zu, dass sie gerne mit einer Haarbürste vor dem Spiegel probt: “Ich singe immer noch mit einer Bürste vor dem Spiegel und übe meinen Gesang und Tanz ein.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Keisha Buchanan gab sich als Mel Bs Kusine aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen