Kein neuer Vertrag: Rapid Wien trennt sich von Schobesberger

Rapid Wien und Philipp Schobesberger gehen getrennte Wege.
Rapid Wien und Philipp Schobesberger gehen getrennte Wege. ©APA/EXPA/THOMAS HAUMER
Philipp Schobesberger wird den SK Rapir Wien in diesem Sommer verlassen. Der Vertrag wird nicht mehr verlängert.

Das gab der Fußball-Bundesligist am Montag bekannt. Schobesberger kam 2014 von Pasching zu Rapid Wien, wo er schnell zum Stammspieler wurde und es sogar bis zum ÖFB-Teamspieler brachte.

Schobesberger bei Rapid Wien mit viel Verletzungspech

In den vergangenen Jahren hatte der 28-Jährige aber immer wieder mit schweren Verletzungen zu kämpfen. Der Flügelspieler absolvierte für Rapid 164 Pflichtspiele und erzielte dabei 31 Tore.

Geschäftsführer Sport Zoran Barisic hatte sich vor acht Jahren als damaliger Rapid-Trainer für eine Verpflichtung von Schobesberger ausgesprochen, umso mehr schmerzt nun laut dem Wiener der Abschied. "Es ist mir und uns allen nicht leichtgefallen, aber die Entscheidung ist gefallen", sagte Barisic in einer Club-Aussendung.

Schobesberger zu seinem Abschied von Rapid Wien

Schobesberger meinte zu seinem bevorstehenden Abgang: "Acht Jahre sind in einer Fußballerlaufbahn eine sehr lange Zeit. Ich bin dankbar, dass ich diese bei Rapid erleben durfte. Es waren grundsätzlich schöne Jahre, auch wenn die Phasen rund um die Verletzungen hart waren."

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Kein neuer Vertrag: Rapid Wien trennt sich von Schobesberger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen