Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Kein 20-jähriger Rekrut mehr"

Der britische Premierminister Tony Blair hat sich beim Hantel-Training in seinem hauseigenen Fitness-Studio in der Downing Street eine Rückenverletzung zugezogen.

Am Donnerstagabend bekam er deshalb in einem Londoner Krankenhaus eine entzündungshemmende Spritze. Zuerst hieß es, es gehe um einen Bandscheibenvorfall, doch seine Frau Cherie Blair bestritt dies später. Blair hat sich in den vergangenen Wochen oft so steif bewegt, als würde er eine Rüstung tragen.

Zuletzt war dies am Dienstag bei der feierlichen Eröffnung des Parlaments durch Königin Elizabeth II. der Fall. Der Arzt Thomas Stuttaford riet dem 52-Jährigen in der „Times“, künftig auf intensives Training im Fitness-Studio zu verzichten. „Der Premierminister sollte begreifen, dass er nicht mehr die Gelenke eines 20-jährigen Rekruten hat“, erklärte der Mediziner.

„Fitness-Studios sind besonders gefährlich für wettbewerbsorientierte Führungspersönlichkeiten wie ihn.“ Solche Männer wollten auch nach Dienstschluss beim Sport noch besser sein als die anderen und schraubten sich dann oft Gewichte auf, die ihrer Gesundheit nicht zuträglich seien.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • "Kein 20-jähriger Rekrut mehr"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen