Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Katholische Kindergärten in Wien werden beitragsfrei

©Bilderbox
Der Wunsch der Wiener Stadtregierung, dass der Kindergarten in Wien ab Herbst auch bei den gemeinnützigen privaten Trägern gratis werden soll, scheint sich zu erfüllen. Am Dienstag hat die Erzdiözese bekanntgegeben, dass der katholische Kindergarten beitragsfrei wird.

Ab 1. September sind nur mehr Sonderleistungen und das Essensgeld von den Eltern zu bezahlen.

“Im Vordergrund steht natürlich die finanzielle Entlastung der Eltern, daraus ergeben sich aber noch weitere Vorteile für die Familien wie die durchgehende, professionelle Betreuung der Kinder in der Bildungseinrichtung Kindergarten, die leichtere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, etc.”, erklärte Elmar Walter, Geschäftsführer der Interessengemeinschaft der Erhalter der katholischen Kindergärten und Horte in einer Aussendung. Wichtig sei, so wurde betont, dass das bisherige Niveau der katholischen Kindergärten gehalten werde.

Die kirchlichen Kindertagesheime arbeiten auf der Basis der jeweiligen landesgesetzlichen Bestimmungen und werden von römisch-katholischen Pfarren, Ordensgemeinschaften, der Schulstiftung der Erzdiözese Wien und katholischen Vereinen in der Erzdiözese Wien getragen und geführt. Insgesamt stellen die kirchlichen Kindertagesheime 134 Standorte in Wien. Die Betreuungseinrichtungen werden von der Stadt unterstützt. Ein neues Fördersystem, das die Beitragsfreiheit garantieren soll, war erst vor kurzem angekündigt worden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Katholische Kindergärten in Wien werden beitragsfrei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen