Kate Moss: Erdkundelehrerin half bei der Berufswahl

©AP
Supermodel Kate Moss war sich einst nicht sicher, ob Modeln das Richtige für sie ist.
Kate mit Kult-Designerin Vivienne Westwood
Die Fashionista auf der London Fashion Week 2009
Das Model mit Fashion-Designer Marc Jacobs
Moss bei der Eröffnung des Topshop Flagship Store in NY

Moss wurde mit 14 am New Yorker JFK Flughafen entdeckt. Der Star-Brünetten war zuvor nie in den Sinn gekommen, Model werden zu wollen, und sie war sich unsicher, ob sie das wirklich wollte. Moss entschied sich dafür, eine Lehrerin um Rat zu fragen.
“Ich war gerade mal 14, deshalb hatte ich mich bis dahin noch nicht damit beschäftigt, was ich beruflich mal machen will”, erklärte Moss. “Ich hatte diese großartige Erdkundelehrerin und fragte sie also, was sie dachte, ob ich das Modeln ausprobieren sollte. Sie sagte, ,Kate, probier’s einfach aus. Wenn es nicht funktioniert, kannst Du immer noch zur Uni gehen’.”

Die Britin kann immer noch nicht glauben, wie erfolgreich ihre Karriere verlaufen ist. Moss hat nicht das Gefühl, ein besonders herausragendes Model zu sein, und macht sich regelmäßig Sorgen darüber, dass das irgendjemandem auffallen könnte. Doch obwohl sie nicht ganz von ihren Fähigkeiten überzeugt ist, liebt sie ihren Job, und hofft auch in ferner Zukunft weiterhin zu arbeiten.
“Ich habe nie davon geträumt Model zu sein. Ich kann es immer noch nicht ganz glauben, selbst jetzt nicht. Ich denke immer noch, ich schwindele mich so durch, aber bis jetzt ist mir niemand auf die Schliche gekommen”, lachte Moss gegenüber dem Magazin ,Grazia’. “Ich habe immer noch eine tolle Zeit beim Modeln. Was die Karriere geht, ging es noch nie besser.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Kate Moss: Erdkundelehrerin half bei der Berufswahl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen