Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kate Beckinsale war früher kein Grufti

Beckinsale schlüpfte für die Filmreihe "Underworld" bereits zum dritten Mal in die Rolle der Vampirkriegerin Selene.
Beckinsale schlüpfte für die Filmreihe "Underworld" bereits zum dritten Mal in die Rolle der Vampirkriegerin Selene. ©dapd
Trotz drei Vampir-Filmen ist Kate Beckinsale keine Fangzahn-Liebhaberin.
Bilder von Kate Beckinsale
Underworld: Awakening in den US-Kinocharts

Die britische Schauspielerin Kate Beckinsale (38) spielt im vierten Teil der “Underworld”-Saga erneut eine Vampirkriegerin, hat aber persönlich keine Vorliebe für diese Nachtgestalten. “Ich habe in der Schule ‘Dracula’ gelesen, aber ich war kein verrückter Grufti”, sagte Beckinsale.

Keine Scheu vor Remakes

Allerdings habe sie kein Problem damit, in Fortsetzungen mitzuspielen: “Die Stimmung in der Filmindustrie ist so, dass es schwierig ist, kein Remake zu drehen, besonders wenn das Budget so hoch ist”, meinte Beckinsale. “Underworld Awakening” läuft am 3. Februar in den österreichischen Kinos an.

Bei den Dreharbeiten zum ersten Teil von “Underworld” verliebte sich die Schöne in den Regiesseur Len Wiseman, weshalb sie sich von ihrem damaligen Freund und Co-Darsteller Michael Sheen trennte. Mit ihm hat Beckinsale eine gemeinsame Tochter.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Kate Beckinsale war früher kein Grufti
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen