Karriere-Absturz wegen Hitler-Sager!

Was haben Modeschöpfer John Galliano und Kultregisseur Lars von Trier gemein? Wegen Hitler-Äußerungen sind beide zurzeit überall unten durch. Sexsymbol Megan Fox übrigens auch!

Dass Rosie Huntington-Whitely in “Transformers 3” nicht mit ihren körperlichen Reizen geizt, liegt in erster Linie daran, weil das Topmodel statt Megan Fox vor der Kamera stand.

Und tschüss!

Fox, 25, hatte in den bisherigen Teilen die Männerwelt perfekt betört, und war Dank ihrer Rolle zur heißesten Frau Hollywoods aufgestiegen. In Teil 3 ist sie aber nicht zu sehen. Ein Umstand, den man bisher auf Fox’ Unwillen zurückgeführt hatte, ein drittes Mal für Regisseur Michael Bay die Sexbombe zu spielen. “Es war meine Entscheidung, aus dem Film auszusteigen” ließ die Aktrice im Mai 2010 wissen.

Ein Jahr später, kurz vor der Premiere von “Transformers 3” (US-Kinostart: 4. Juli) wurde nun die Wahrheit über ihren überraschenden Abgang bekannt: Megan hatte Michael Bay in einem Interview mit dem britischen Magazin “Wonderland” mit Nazi-Diktator Adolf Hitler verglichen – und sich dadurch den Zorn von Regie-Großmeister Steven Spielberg zugezogen. Spielberg, der bei den “Transformers”-Filmen als Produzent fungiert, wollte deshalb nicht mehr mit Fox zusammenarbeiten. Seit vielen Jahren setzt sich der Regisseur von “Schindlers Liste” für die Opfer des Holocausts ein, und hat Projekte ins Leben gerufen, um das Leid des jüdischen Volkes in der Nazi-Zeit zu dokumentieren. “Es war die Hitler-Sache. Steven hat gesagt, ich soll sie sofort feuern”, verriet Michael Bay nun. Was er dann auch tat. Eine Entscheidung, die “Transformers”-Hauptdarsteller Shia LaBeaouf absolut nachvollziehen kann. “Sie hat angefangen, schlecht über unseren Captain zu sprechen – und das kann man einfach nicht machen.” Pech für Megan: wer es sich mit Steven Spielberg verscherzt, kann in Hollywood einpacken. Womit auch ihr rasanter Karriere-Absturz erklärt ist.

(seitenblicke.at/foto:dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Karriere-Absturz wegen Hitler-Sager!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen