AA

Kardinal Schönborn mit "dringendem Appell" zur Syrien-Hilfe

Kardinal Schönborn appelliert an alle: Syrien braucht Hilfe.
Kardinal Schönborn appelliert an alle: Syrien braucht Hilfe. ©Vienna.at/Alexander Blach
Am Dienstag richtete Erzbischof Christoph Schönborn einen "dringenden Appell" zur Syrien-Hilfe an die Öffentlichkeit. Die Situation in dem Bürgerkriegsland sei dramatisch, betonte Schönborn bei einem Pressetermin in Wien.
Aufruf zur Syrien-Hilfe

Rund ein Viertel der 22,5 Millionen Einwohner Syriens sei auf der Flucht, berichtete der Wiener Caritas-Direktor Michael Landau. Diesen Flüchtlingen “fehlt es derzeit wirklich an allem”. “Jeder, der in Not ist, ist ein Nachbar”, unterstrich Landau mit Blick auf die derzeitige ORF-Hilfsaktion “Nachbar in Not” für Syrien. Kardinal Schönborn erinnerte insbesondere an das Schicksal der syrischen Christen. Diese treffe es besonders schlimm, weil sie “zwischen allen Stühlen sitzen”.

Besonders dramatisch ist laut Landau die Situation im benachbarten Libanon. “Das Land hat etwa die Größe von Tirol, eine Bevölkerung von vier Millionen und zu den vier Millionen Einwohnern sind jetzt noch einmal 1,5 Millionen Flüchtlinge gekommen. Täglich werden 7.000 neue Flüchtlinge aus Syrien in den Nachbarländern registriert.”

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Kardinal Schönborn mit "dringendem Appell" zur Syrien-Hilfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen