Kardashian-Chic für Babys

Ob North West demnächst in Mamas selbstdesignten Kleidchen zu sehen sein wird? Schon möglich, schließlich wird die erste Kindermode-Kollektion der Kardashians reine Mädchensache. Pünktchen, Schmetterlinge und Leo-Print trägt die Zweijährige von heute, wenn es nach dem Reality-Soap-Star Kim Kardashian und ihren beiden Schwestern Kourtney und Khloe geht.

Im Modezirkus sind die drei Kardashians längst alte Hasen. Seit Jahren bringen sie immer wieder Kollektionen für verschiedene Labels wie Dorothy Perkins oder Lipsy oder ihre eigene Boutiquen-Kette D-A-S-H heraus. Erstmals richten sich die Schwestern nun an die Allerkleinsten: Kardashian Kids ist für Säuglinge und Kleinkinder bis zwei Jahre konzipiert. Die Designerinnen möchten sich bei ihrem Kindermode-Debut von anderen kindermodeschaffenden Hollywood-Stars abheben, die sich weitestgehend an ihresgleichen richten und für den Normalbürger kaum erschwingliche Luxus-Kleidung kreieren. Erste Bilder der Kleidchen, Röckchen und Shirtchen gingen bereits durch die Presse und nun warten Hollywoods Mütter gespannt auf den Verkaufsstart, der auf Mitte März angesetzt ist. In Österreich wird man allerdings auf die Babykleidung mit Promifaktor verzichten müssen: Kardashian Kids ist zunächst exklusiv in den USA erhältlich.

Promi-Mode aus Deutschland

Es gibt aber auch positive Beispiele für prominente Kindermode in unmittelbarer Nähe. Ein Blick über die Grenze nach Deutschland zeigt, dass der Promifaktor auch hier seine Wirkung hat, wie das Label Bellybutton beweist. Zwei der fünf Gründerinnen tragen promintente Namen: Urlusa Karven ist als Schauspielerin in Deutschland und Österrreich erfolgreich und nutzt ihre Bekanntheit gerne zur Promotion des Labels. Ebenso Dana Schweiger, Ex-Frau von Schauspieler Til Schweiger. Bellybutton führt außer Kinderkleidung auch Schwangerschaftsmode, Spielzeug, Pflegeserien und mehr. Seit Januar dieses Jahres ist die KFG (Kids Fashion Group) Mehrheitseigner von Bellybutton, das sich in Zukunft verstärkt auf den Onlinehandel konzentrieren will. In Österrreich vertreibt der Internet-Shop Baby-Walz.at die Produkte bereits seit Jahren mit Erfolg. Da die Gründerinnen auch weiterhin die Geschäftsführung innehaben werden, wird das Label seiner Linie vermutlich erst einmal treu bleiben.

Im Gegensatz zu den Kardashians und vielen anderen Promi-Müttern, die sich plötzlich zu Designern berufen fühlen, haben die Gründerinnen von Bellybutton keinen Schnellschuss hingelegt. Das Label existiert seit 15 Jahren und ist mittlerweile etabliert. Es führt ein großes Sortiment, das weit über Babykleidung hinausgeht, denn hier hat man längst gemerkt, dass einiges mehr dazugehört um ein Baby großzuziehen als Rüschen und Kleidchen mit Leo-Print.

  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Kardashian-Chic für Babys
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen