Kapfenberg remisiert gegen Leoben

Der SV Stadtwerke Kapfenberg hat am Freitag im Derby beim DSV Leoben durch einen späten Gegentreffer einen weiteren großen Schritt in Richtung Fußball-Bundesliga verpasst.

Die Kapfenberger mussten sich in einem ausgeglichenen Spiel in Donawitz mit einem 1:1 begnügen, sind aber weiterhin seit zwölf Spielen ungeschlagen. In der Tabelle der Red Zac Erste Liga führt Kapfenberg acht Punkte vor den Austria Amateuren.

Der Tabellenführer hatte nach einem Tor von Michael Liendl (36.) lange wie der sichere Sieger ausgesehen, ehe Deni Alar in der 94. Minute zuschlug. Der 18-jährige Kroate überraschte Kapfenberg-Torhüter Kamil Susko mit einem Freistoß aus 35 Metern, der von der Latte ins Tor sprang. Liendl hatte zuvor nach Kopfball von Bernd Bernsteiner per Halbvolley von der Strafraumgrenze getroffen. Es war das 14. Saisontor des Mittelfeldspielers, der damit auch in der Schützenliste weiter führt.

Kapfenberg-Stürmer Bernsteiner war bereits in der 44. Minute ausgeschlossen worden, weil er wegen Handspiels bei einem Abschlag seine zweite Gelbe Karte erhalten hatte. Die Kapfenberger hielten das sehenswerte “Stahlderby” vor 3.000 Zuschauern auch in numerischer Unterlegenheit offen. Der Tabellenführer traf durch Liendl (4.) und Sencar (77.) insgesamt zweimal die Stange. Für die Leobener, die wegen eines Muskelfaserrisses ohne Kapitän Thomas Früstük auskommen mussten, war Gerald Säumel mit einem Fernschuss aus 30 Metern am Lattenkreuz gescheitert (40.).

DSV Leoben – SV Stadtwerke Kapfenberg 1:1 (0:1)
Stadion Donawitz, 3.000 Zuschauer, SR Hofmann

Torfolge: 0:1 (36.) Liendl 1:1 (94.) Alar

Leoben: Lukse – Mandl (58. Sekic), N. Jovanovic, Muhr, Rasswalder – Schicker (82. Alar), G. Säumel, Hüttenbrenner, Cemernjak (62. Kanneh) – Kozelsky, Rauter

Kapfenberg: Susko – Osoinik (75. Edler), Schönberger, Kunzo, Taboga – Lienhart, Liendl, Erkinger, Sencar – Reiter (61. Wieger/91. Rottensteiner), Bernsteiner

Gelb-Rote Karte: Bernsteiner (45./Handspiel) Gelbe Karten: Rauter, Schicker bzw. Taboga, Schönberger, Wieger
Die Besten: N. Jovanovic, Schicker, Hüttenbrenner bzw. Kunzo, Liendl, Sencar

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Erste-Liga
  • Kapfenberg remisiert gegen Leoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen