Kannibalismus-Fall in den USA

In den USA sorgt ein mutmaßlicher Fall von Kannibalismus für Schaudern: Ein 37-jähriger Mann aus dem Bundesstaat Tennessee soll ein weibliches Opfer geköpft und teilweise verspeist haben. Der Verdächtige sei bereits am Montag festgenommen worden, berichteten US-Medien am Mittwoch.


Der Lokalzeitung “Tullahoma News” zufolge soll der Mann neben dem Kopf auch Hände und Füße seines Opfers abgetrennt haben. Den Körper der 36-jährigen geschiedenen Mutter zweier junger Kinder habe er dann im Vorgarten seines Hauses in dem Ort Summitville vergraben. Bei seinem Geständnis am Montag habe der Täter dann ausgesagt, auch Körperteile gegessen zu haben. Opfer und Täter sollen einander gekannt haben.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kannibalismus-Fall in den USA
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen