Kanadischer Premier gibt Amt an Nachfolger ab

Der kanadische Premierminister Chretien gibt sein Amt als Regierungschef ab. Der 69-Jährige führte 10 Jahre lang die Regierungsgeschäfte in Ottawa.

Nachfolger ist Paul Martin, der im November zum neuen Vorsitzenden der Liberalen Partei gewählt worden war.

 

Als 21. Premier legt der 65-jährige Martin vor der kanadischen Generalgouverneurin Adrienne Clarkon, der Vertreterin der britischen Königin Elizabeth II., den Amtseid ab. Zu seinen größten außenpolitischen Aufgaben zählt eine Wiederannäherung an das Nachbarland USA. Die Regierung Chretien hatte wie Deutschland und Frankreich die Irak-Politik der Vereinigten Staaten abgelehnt.

 

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kanadischer Premier gibt Amt an Nachfolger ab
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.