Kanadierin half Enten und löste Unfall aus

Weil sie Enten über die Straße half und dabei einen tödlichen Unfall auslöste, ist eine Kanadierin schuldig gesprochen worden. Nach dem Entscheid einer Geschworenen-Jury in Quebec am Freitag droht der 25-jährigen Angeklagten damit lebenslange Haft. Sie hatte im Juni 2010 auf der linken Spur einer Autobahn südlich von Montreal gehalten, um einer Schar von jungen Entlein über die Straße zu helfen.


Daraufhin raste ein 50-jähriger Motorradfahrer bei einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometer in das Auto. Er und seine 16-jährige Tochter, die hinter ihm saß, kamen ums Leben. Die junge Frau wurde nun wegen Fahrlässigkeit und gefährlichen Fahrens mit tödlichen Folgen in zwei Fällen schuldig gesprochen. Das Strafmaß soll im August verkündet werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kanadierin half Enten und löste Unfall aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen