Kanada: Größtes T-Rex-Skelett der Welt gefunden

"Scotty" soll 13 Meter lang und 9 Tonnen schwer gewesen sein.
"Scotty" soll 13 Meter lang und 9 Tonnen schwer gewesen sein. ©APA/AFP/UNIVERSITY OF ALBERTA/AMANDA KELLEY
Das größte und schwerste Skelett eines Tyrannosaurus Rex wurde in Kanada entdeckt. Es trägt den Namen "Scotty" und konnte alle bisherigen Funde übertreffen.

In Kanada wurde das größte und schwerste Skelett eines Tyrannosaurus Rex entdeckt. Das Skelett von “Scotty” soll 13 Meter lang und neun Tonnen schwer gewesen sein.  Bisher konnte nirgendwo zuvor so ein großes und schweres Skelett gefunden werden. Doch der Fund ist nicht neu: Der Dinosaurier wurde bereits 1991 in der kanadischen Provinz Saskatchewan gefunden. Jedoch wurde mehr als ein Jahrzehnt benötigt, um die versteinerten Knochen vom Sandstein zu befreien.

T-Rex-Skelett soll 66 Millionen Jahre alt sein

Für Forscher war das Ausmaß des 66 Millionen Jahre alten T-Rex erstaunlich. Durch das Vermessen des Skelettes konnte man feststellen, dass “Scotty” robuster und kräftiger war, als alle anderen aufgefunden Skelette zuvor.

Abgesehen von den Körpermaßen soll der entdeckte Tyrannosaurus Rex auch der älteste bisher bekannte Dinosaurier dieser Art sein. “Scotty” soll etwa 30 Jahre alt geworden sein. Diese Spezies wächst nämlich oft schnell, stirbt aber jung. Auch wurden einige Narben und Verletzungen entdeckt. So hatte “Scotty” gebrochene Rippen, einen infizierten Kiefer und eventuell auch einen Biss eines anderen Artgenossen an der Hüfte. “Scotty” scheint also öfter in Kämpfe verwickelt gewesen zu sein.

Im Mai 2019 wird “Scotty” im “Royal Saskatchewan Museum” bald für die gesamte Öffentlichkeit ausgestellt werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kanada: Größtes T-Rex-Skelett der Welt gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen