Kampusch erleichtert über Prozess-Abschluss

Entführungsopfer Natascha Kampusch hat sich am Montag nach dem Freispruch für Ernst H., Freund ihres Peinigers Wolfgang Priklopil, erfreut über den Abschluss des Prozesses gezeigt.
Ernst H. wurde freigesprochen
Priklopils Freund vor Gericht
Ernst H. bekannte sich "nicht schuldig"

“Ich bin erleichtert, dass auch dieses Verfahren zu einem Abschluss gekommen ist. Es ist nicht einfach, immer wieder von dritter Seite zu erfahren, wie meine Gefangenschaft abgelaufen sein sollte”, äußerte sich die 22-Jährige gegenüber der APA.

“Ich hoffe, dass die Mittäter-These nun endgültig verworfen wird, sofern sich nicht wirklich stichhaltige Hinweise dazu finden sollten,” betonte Kampusch. “Demnächst kann sich jeder Interessierte selbst ein Bild davon machen, wie ich die Gefangenschaft erlebt habe.” In gut einer Woche erscheint Natascha Kampuschs Autobiografie “3096 Tage”, indem die junge Frau auf 220 Seiten von ihrem Schicksal erzählt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kampusch erleichtert über Prozess-Abschluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen