Kampf den Müll-Sündern

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Neuregelung der Kunststoffabfallsammlung: In die Gelben Tonnen dürfen ab Mittwoch ausschließlich gebrauchte Getränkeflaschen eingeworfen werden - Stadt erhofft sich höhere Recyclingrate, meldet ORF.at

Die Kunststoffgetränkeflasche hat sich in den letzten Jahren zum Renner entwickelt: Sie ist leicht, wieder verschließbar und wird in allen Größen angeboten. Für den Müllberg sind sie jedoch nicht so günstig, da sie nicht recycelt werden. Nur ein sehr kleiner Teil der Flaschen wird wieder verwertet. Das soll sich nun ändern.

Die Stadt Wien wird alle 7.000 Gelben Tonnen in der Stadt bis nächstes Frühjahr austauschen. Dann können nur mehr Plastikflaschen eingeworfen werden. Die Erfahrung zeigte nämlich, dass in die bisherigen gelben Tonnen alles Mögliche – von Kleidung bis hin zu Problemstoffen – eingeworfen wurde. Das hat die Kunststoffsammlung teilweise unmöglich gemacht, heißt es aus dem Umweltressort.

In einem Pilotversuch in Rudolfsheim-Fünfhaus sind die Tonnen in den letzten Monaten bereits getauscht worden. Das Ergebnis ist laut Stadt Wien sehr erfreulich: Es sind deutlich mehr Flaschen eingeworfen worden als in den anderen Bezirken.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kampf den Müll-Sündern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen