Kamineinsturz - zwei Arbeiter verletzt

Mittwoch früh stürzte in Penzing ein Kamin eines Wohnhauses ein - zwei Arbeiter wurden verschüttet und mussten von der Feuerwehr geborgen werden - ein Mann erlitt schwere, der andere leichte Verletzungen.

Ein ungewöhnlicher Unfall hat sich heute, Mittwoch, früh bei einem Dachbodenausbau in der Märzstraße in Wien-Hütteldorf ereignet: Gegen 7.30 Uhr war laut Feuerwehr ein Rauchfang eingestürzt und hatte dabei einen 53-jährigen Arbeiter unter sich begraben. Der Mann wurde mit schwersten Verletzungen ins Hanusch-Krankenhaus gebracht.


Als die Feuerwehr an der Baustelle eintraf, war das Unfallopfer bereits von seinen Kollegen unter den Ziegelsteinen und dem Schutt geborgen worden. Laut Rettung weist der 53-Jährige mehrere Frakturen an den unteren Extremitäten sowie einen Schädelbasisbruch auf. Schwierig gestaltete sich der Abtransport der Verunfallten, da die Baustelle nicht frei zugänglich ist. Hier sprang die Feuerwehr mit einem Kranwagen ein. Der zuständige Rauchfangkehrer sollte noch im Laufe des Tages die übrigen Fänge in Augenschein nehmen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kamineinsturz - zwei Arbeiter verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen