Kamerafirma Leica hat das Auktionshaus WestLicht in Wien gekauft

Für diese Kamera wurden bei einer WestLicht-Auktion 550.000 Euro geboten.
Für diese Kamera wurden bei einer WestLicht-Auktion 550.000 Euro geboten. ©AP Photo/Galerie Westlicht
Die Leica Camera AG hat knapp 75 Prozent der Anteile der "Peter Coeln GesmbH" erworben. Mit dem Kauf sei der Erwerb zweier Leica Stores und des Auktionshauses WestLicht in Wien verbunden. Das gab der deutsche Kameraerzeuger am Donnerstagabend bekannt. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt.
Teuerste Kamera aller Zeiten versteigert
WestLicht expandiert

Der vor 23 Jahren von Peter Coeln gegründete Leica Shop (An- und Verkauf historischer Kameras und Fotografien) war der weltweit erste seiner Art. Versteigerungen historischer Kameras und Aufnahmen führt die “WestLicht Photographica Auction” durch. Das Auktionshaus ist seit 12 Jahren aktiv.

Verein WestLicht nicht von Verkauf betroffen

Der gemeinnützige Verein zur Förderung der Fotografie “WestLicht”, ebenfalls von Peter Coeln gegründet, sei nicht von der Transaktion betroffen, hieß es. Ebenso nicht die vor zwei Jahren gegründete Fotogalerie OstLicht GesmbH. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kamerafirma Leica hat das Auktionshaus WestLicht in Wien gekauft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen