Kaiserwetter bescherte Wiener Wiesn Besucherrekord

Wiener Wiesn: Eins, zwei, drei, gsuffa....
Wiener Wiesn: Eins, zwei, drei, gsuffa.... ©Harald Klemm
Bis auf wenige Ausnahmen war die Wiener Wiesn im Prater heuer ein friedliches Fest. Das Kaiserwetter bescherte den Veranstaltern einen Besucherrekord.
Feierliche Eröffnung der Wiener WIESN
Gösser Zelt @ Wiener Wiesn 12.10.2018
Wiesbauer Zelt @ Wiener Wiesn 12.10.2018
Wojnars Kaiserzelt @ Wiener Wiesn 12.10.2018

Zur guten Stimmung trugen sicher auch die 240.000 verkaufte Maß Bier bei, die von den mehr als 400.000 Besucher bis gestrigen Sonntag getrunken wurden. Die helfen ungemein, richtig zum heurigen Wiesn-Hit “Cordula Grün” mitzuschunkeln.

Frauenunterwäsche im Wiesn-Fundbüro

Ansonsten verlief das Bauchtumsfest eher friedlich, der Alkoholkonsum ließ aber so manchen Besucher und Besucherin vergesslich werden. So wurden im Fundbüro etwa Zahnprothesen oder auch Frauenunterwäsche abgegeben. Bleibt nur zu hoffen, dass auch alle Besucher den Weg nach Hause gefunden haben.

Facts zum Wiener WIESN-Fest 2018

Die WIESN-Kellner liefen im Schnitt bis zu 30 Kilometer pro Tag die Festzelte auf und ab – fast ein täglicher Marathon. Für Freudentränen sorgte die Verlobungsfeier eines Trachtenpärchens im Festzelt, wiedergefunden Handys und Geldbörsen mit dem ursprünglichem Inhalt. Insgesamt 30 Kilometer Stromkabel ermöglichten die 700 Stunden Live-Musik mit fast 2.000 Künstlerinnen und Künstlern – dabei handelte es sich um Volksmusiker, Schlagerstars, Rockbands, KabarettistInnen und zahlreiche Blasmusikgruppen aus verschiedenen Bundesländern.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kaiserwetter bescherte Wiener Wiesn Besucherrekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen