Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kälteeinbruch in Österreich: Am Wochenende fällt der erste Schnee

Vor allem im Süden Österreichs wird es schneien.
Vor allem im Süden Österreichs wird es schneien. ©pixabay.com (Sujet)
Nach den milden Temperaturen in den vergangenen Wochen steht nun endgültig der Winter vor der Tür. Am Wochenende werden in einigen Teilen Österreichs die ersten Schneeflocken fallen.

Nach vielen Wochen mit überdurchschnittlich hohen Temperaturen steht nun eine erste frühwinterliche und kalte Wetterphase vor der Tür. Das bestimmende Hochdruckgebiet verlagert seinen Schwerpunkt im Laufe des Wochenendes nach Skandinavien, damit kann an der Ostflanke ein Tief auf ungewöhnlicher Zugbahn vom Nordkap nach Süden vordringen.

Es erreicht am Montag laut den Experten von UBIMET in abgeschwächter Form, aber mit polarer Kaltluft im Gepäck die Alpen und bringt nach derzeitigem Stand auch im Flachland die ersten Schneeflocken. Im Laufe des Dienstags zeichnet sich im Süden Österreichs sogar markanter Schneefall bis in die Niederungen ab.

Sonntagmorgen verbreitet Frost

Zur Hälfte ist der Monat November bereits wieder Geschichte und bisher hat sich das Muster mit einer milden, südlichen Strömung fortgesetzt. Rund 5 Grad beträgt aktuell die positive Abweichung der Temperatur zum monatlichen Mittelwert, doch dies wird sich nun ändern. Kältere Luft hat den Alpenraum bereits erreicht, beispielsweise wurden in Wien am Donnerstagmorgen nach langer Zeit mal wieder Temperaturen von deutlich unter 5 Grad gemessen.

Und dieser Trend setzt sich fort: “Am Samstag muss man im Nordosten Österreichs mit Morgenfrost rechnen, am Sonntagmorgen schließlich im ganzen Land”, sagt UBIMET-Chefmeteorologe Manfred Spatzierer. Bis dahin bleibt es noch trocken, auch an der Verteilung von Sonne, Wolken und Nebel ändert sich vorerst nur wenig.

Erste Schneeflocken ab Sonntagabend

Bereits im Laufe des Sonntags kommen aus Nordosten allmählich kompakte Wolkenfelder auf und zum Abend hin sind im Mühl- und Waldviertel sowie im Weinviertel bei leicht positiven Temperaturen die ersten Schneeflocken möglich.

“Am späten Abend und über Nacht breiten sich die Schauer bis ins östliche Bergland aus, dann bestehen auch in Wien Chancen die ersten Flocken zu Gesicht zu bekommen”, so der Meteorologe. An der Alpennordseite kann es bereits weiß werden.

Der Montag beginnt nach derzeitigem Stand im Mühl- und Waldviertel sowie von der Eisenwurzen bis zum Wechsel teils frühwinterlich mit dem einen oder anderen Zentimeter Schnee, tagsüber ist auch weiter nach Süden und Westen mit vorübergehendem leichten Schneefall zu rechnen. Mit Höchstwerten zwischen -1 und +5 Grad ist erstmals in einigen Regionen leichter Dauerfrost möglich.

Markanter Schneefall im Süden Österreichs

Unklar ist noch die weitere Wetterentwicklung. Für den Dienstag gibt es bei den Wettermodellen größere Unterschiede hinsichtlich der Zugbahn eines neuen Italientiefs. Wahrscheinlich erscheint derzeit ein Szenario, nach welchem dem Süden und Südosten Österreichs ein markantes Schneefall-Ereignis bevorsteht.

In Osttirol und Kärnten, aber auch in Teilen der Steiermark deutet sich anhaltender und teils kräftiger, wenngleich nasser Schneefall bis in die Niederungen an. Eine mehrere Zentimeter mächtige Schneedecke ist hier im Bereich des Möglichen.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Kälteeinbruch in Österreich: Am Wochenende fällt der erste Schnee
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen