Kachelmann-Prozess: Staatsanwaltschaft will Revision

Die Staatsanwaltschaft Mannheim will gegen den Freispruch des Wettermoderators Jörg Kachelmann Revision einlegen.
Das sagen die Vorarlberger
Umfrage in Dornbirn
Kachelmann nach dem Urteil
Ihre Meinung zum Freispruch?
Vor der Urteilsverkündung
Video: Der Moderator über die Haft
Bilder vom Kachelmann-Prozess I
Bilder vom Kachelmann-Prozess II
Jörg Kachelmann nach U-Haft frei
Das sagte Staatsanwalt Oskar Gattner am Freitag dem deutschen Sender SWR. Die Staatsanwaltschaft gehe in Berufung um eine vollständige schriftliche Urteilsbegründung zu erhalten. Der formale Beschluss dazu stehe aber noch aus, hieß es weiter. Das Gericht hat dann rund vier Monate Zeit, um die Urteilsbegründung zu liefern.

Das Landgericht Mannheim hatte den 52-jährigen Schweizer vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Exfreundin aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Nach Auffassung der Richter reichten die Indizien nicht für eine Verurteilung aus. Die Staatsanwaltschaft hatte vier Jahre und drei Monate Haft gefordert.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Kachelmann-Prozess: Staatsanwaltschaft will Revision
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen