Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

KAC testet gegen Vienna Capitals in "Comrie Memorial"

Das Match vor leeren Rängen wird per Videostream übertragen.
Das Match vor leeren Rängen wird per Videostream übertragen. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Das letzte Testspiel des KAC für die ICE-Eishockey-Liga am 13. September bei den Vienna Capitals wird als "Comrie Memorial" ausgetragen. Darauf haben sich die Vereine geeinigt.

Der Amerikaner Adam Comrie, Ex-Verteidiger des KAC, war im August in den USA bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen.

Das Match vor leeren Rängen wird per Videostream übertragen, die Einnahmen aus den "Pay per View"-Tickets gehen an die Comrie-Stiftung.

Testspiel Capitals gegen KAC als "Comrie Memorial"

Beide Vereine hatten sich auf dieses Vorgehen geeinigt. Die Familie des mit nur 30 Jahren verstorbenen Comrie unterstützt mit der Stiftung Organisationen, die dem Eishockey-Profi wichtig waren.

Adam Comrie hatte in der Finalserie des KAC gegen die Capitals 2018/19 mit seinem Treffer in der Verlängerung des sechsten Spiels den Rotjacken den Titel gesichert. "Solch eine Story hätte Adam geliebt, darum freuen wir uns sehr, dass diese Partie zustande kommt", sagte Oliver Pilloni, der General Manager des KAC.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • KAC testet gegen Vienna Capitals in "Comrie Memorial"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen