Kabas kündigt Rücktritt an

Der Wiener FPÖ-Obmann sagte erstmals öffentlich, beim nächsten Landesparteitag am 6. März nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren - Strache ist wahrscheinlichster Nachfolger.

Im “ORF-Wien heute Jahreswechselinterview” vom Dienstag bestätigt der Wiener FPÖ-Obmann Hilmar Kabas Kabas erstmals öffentlich, beim nächsten Landesparteitag am 6. März nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren.

Auf die Frage nach möglichen Nachfolgern sagte Kabas, er gehe davon aus, dass sich Heinz-Christian Strache als Kandidat dem Parteitag stellen wird. Kabas geht bei diesem Parteitag von einer geordneten Übergabe aus, er selbst wolle „Mandatar und Klubobmann bleiben”.

Angesprochen auf schlechte Umfragewerte der Wiener FPÖ, die die Partei mit 11% an vierter Stelle sehen, sagt Kabas, er konzentriere sich nicht auf Umfragen. Es sei unbestritten, dass die „Partei Vertrauen verloren habe, weil die FPÖ insgesamt zu zerstritten war”, jetzt habe die FPÖ aber auch in Wien wieder „Tritt gefasst und sich konsolidiert”.

Redaktion: Bernhard Degen

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kabas kündigt Rücktritt an
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.