Juwelier mit Waffe und Pfefferspray überfallen

Am Dienstag, gegen 16 Uhr, betraten zwei unbekannte Männer ein Juweliergeschäft in Währing. Die Geschäftsinhaberin, sowie eine Angestellte eines Nachbargeschäftes und eine Kundin wurden mit Reizgas und einer Waffe bedroht.

Gestern um ca. 15:55 Uhr suchten zwei bislang unbekannte Männer ein Juweliergeschäft in der Währinger Straße auf. Einer der Beschuldigten sprühte der Inhaberin Reizgas ins Gesicht und bedrohte sie mit einer Faustfeuerwaffe. Die 69-Jährige wurde aufgefordert den Tresor zu öffnen. Eine 29-jährige Angestellte eines gegenüberliegenden Geschäftes beobachtete den Überfall und eilte dem Opfer zu Hilfe. Ihr wurde auch Reizgas ins Gesicht gesprüht.

Danach bedrohten sie die Beschuldigten mit der Waffe und drückten sie zu Boden. Als eine ahnungslose 68-jährige Kundin das Geschäft betrat, wurde sie von den Männern ebenfalls gewaltsam zu Boden gedrückt. Die unbekannten Täter zwangen die Geschäftsinhaberin den Tresor zu öffnen und flüchteten anschließend mit der Beute (Schmuckstücke). Eine Sofortfahndung blieb bislang ergebnislos. Die Opfer wurden von den Polizisten vor Ort erstversorgt und zu weiteren Untersuchung mit der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Sie wurden am späten Abend in die häusliche Pflege übergeben.

Täterbeschreibung:

1. Beschuldigter: männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, stämmige Statur, helle Haare, bekleidet mit einer Bluejeans und einer hellbraunen Jacke; bewaffnet mit einer dunklen Pistole

2. Beschuldigter: männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 175-180 cm groß, kräftiger Körperbau, bekleidet mit einer dunklen Hose und einer dunklen Jacke.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/313130 DW 33800 (Journaldienst) erbeten.

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Juwelier mit Waffe und Pfefferspray überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen