Juwelier erschießt Einbrecher - Warten auf Gutachten

Lokalaugenscheini m Fall jenes 39-jährigen Polen, der vor rund zwei Wochen beim Einbruch bei einem Wiener Juwelier vom Geschäftsinhaber erschossen worden ist - Warten auf Ergebnis der Obduktion.

Das bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft einen Bericht im „Kurier“ vom Dienstag. Laut Ernst Kloyber soll dieser in das Gutachten des Waffensachverständigen einfließen.


Der zuständige Staatsanwalt wartet aber nicht nur auf diese Expertise, sondern auch auf das Ergebnis der Obduktion. Erst dann kann entschieden werden, ob sich der Schütze wegen „fahrlässiger Notwehrüberschreitung“ vor Gericht verantworten muss oder ob er in berechtigter Notwehr gehandelt hat. Kloyber rechnet erst in zwei bis drei Monaten mit Vorliegen der beiden Gutachten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Juwelier erschießt Einbrecher - Warten auf Gutachten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen