Juventus verpasste Sprung an die Tabellenspitze

Juve gelang nur ein Remis
Juve gelang nur ein Remis ©APA (epa)
Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin hat in der sechsten Runde den Sprung auf Platz eins der Serie A verpasst. Der Club von Alexander Manninger, der auf der Bank saß, musste sich gegen Bologna mit einem 1:1 begnügen und liegt damit einen Punkt hinter dem Tabellenersten Sampdoria, der Titelverteidiger Inter Mailand mit einem 1:0-Erfolg im direkten Duell von der Spitze stürzte.

Der AC Milan ist auch vor heimischem Publikum nicht in Fahrt gekommen. Die Mailänder mussten sich im Abendspiel der sechsten Runde gegen Tabellennachbarn Bari mit einem 0:0 zufriedengeben und erlebten vier Tage nach dem 0:1 in Udine die zweite Enttäuschung innerhalb kürzester Zeit.

Der Rückstand auf Tabellenführer Sampdoria wuchs damit auf sieben Punkte an. Sorgen bereitet Milan-Trainer Leonardo vor dem Champions-League-Heimspiel gegen den FC Zürich am Mittwoch vor allem die Offensive. Bei den drei Auftritten im San Siro in dieser Saison gelangen Andrea Pirlo und Co. nur ein Treffer.

Ein kleines Erfolgserlebnis gab es für Erwin Hoffer. Der ÖFB-Teamstürmer wurde beim 2:1-Heimsieg von Napoli gegen Siena in der 90. Minute eingewechselt, Matchwinner für die Neapolitaner war der Slowake Hamsik mit einem Doppelpack. Atalanta Bergamo holte mit György Garics rechts in der Viererkette ein 1:1 auswärts gegen Chievo Verona.

Einen weiteren Rückschlag setzte es für Lazio Rom. Salzburgs Europa-League-Gegner kam vor eigenem Publikum gegen Palermo nicht über ein 1:1 hinaus und war damit vor dem Abendspiel AC Milan – Bari nur Zehnter.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Juventus verpasste Sprung an die Tabellenspitze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen