Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Juventus Turin gewinnt nach Rot gegen Ronaldo in Valencia

©AFP
Ronaldo sieht bei CL-Debüt für Juve Rot, Titelverteidiger Real gewinnt zum Auftakt. Manchester City startet mit überraschender Heimpleite gegen Lyon.

Real startet mit Sieg

Titelverteidiger Real Madrid startete erstmals seit vielen Jahren ohne Cristiano Ronaldo in die Königsklasse, Gegner war der Vorjahreshalbfinalist AS Rom. Die Madrilenen zeigten eine starke Vorstellung und siegten am Ende verdient mit 3:0. Die Tore für Real erzielten Isco mit einem direkt verwandelten Freistoß (45.) sowie Bale (58.) und Mariano (90.+).

Im Parallelspiel der Gruppe G trafen mit Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau die beiden Außenseiter im direkten Duell aufeinander. In einem unterhaltsamen Spiel trennten sich die Teams mit einem 2:2 durch. Krmencik (29. bzw. 41.) traf für Pilsen in Halbzeit eins doppelt, Chalov gelang vier Minuten nach der Pause das 1:2, Vlasic erzielte in der Nachspielt den Ausgleich für die Russen.

Juve verliert Ronaldo und gewinnt das Spiel

Juventus Turin begann mit Neuverpflichtung Cristiano Ronaldo beim FC Valencia. Für den portugiesischen Superstar war die Partie allerdings bereits nach einer halben Stunde beendet, denn der Neuzugang von Real Madrid sah nach einem Scharmützel mit einem Gegenspieler doch etwas überraschend die rote Karte. Der italienische Rekordchampion siegte am Ende aber auch mit einem Mann weniger mit 2:0, für beide Treffer sorgte Pjanic jeweils vom Elfmeterpunkt (45. bzw. 51.).

Der Schweizer Meister YB Bern empfing im zweiten Spiel der Gruppe Manchester United. Die Berner traten mutig auf und waren zunächst auch das bessere Team, durch zwei Tore durch den französischen Weltmeister Pogba (35. bzw. 44./Elfmeter) stellten die Mannen von Trainer Jose Mourinho vor der Pause die Weichen auf Sieg. Martial besorgte nach 66. Minuten den 3:0-Endstand in diesem Duell.

Lyon überrascht in Manchester

Als Topfavorit bei den Buchmachern ging Manchester City in diese neue CL-Saison. Die Schützlinge von Pep Guardiola – der heute übrigens aufgrund einer Sperre von der Tribüne zusehen musste – taten sich gegen Olympique Lyon zum Auftakt aber zumindest in der ersten Halbzeit unerwartet schwer. Denn nach 45 Minuten lagen die Engländer völlig überraschend mit 0:2 zurück, Cornet (26.) und Fekir (43.) profitierten bei ihren Treffern jeweils von Ballverlusten der Gastgeber im Mittelfeld.

Nach der Pause verkürzte Silva (67.) für seine Mannschaft, die Schlussoffensive der “Citizens” blieb ohne weiteren Torerfolg und so sorgte Olympique Lyon mit dem 2:1-Sieg in Manchester für die erste wirkliche Sensation in der noch so jungen Champions League Saison.

Bereits zwei Stunden früher fand das Parallelspiel der Gruppe zwischen Shachtar Donezk und der TSG Hoffenheim statt. Am Ende wurden in der Ukraine die Punkte mit einem 2:2 nach 90 Minuten getrennt. Hoffenheim gab dabei zwei Mal eine Führung aus der Hand, zum zwischenzeitlichen 0:1 traf übrigens ÖFB-Teamkicker Florian Grillitsch mit einem sehenswerten Heber.

Bayern und Ajax mit Auftaktsiegen

In Gruppe E startete der deutsche Rekordmeister FC Bayern München mit einem Sieg bei Benfica Lissabon. Ohne zu glänzen gewann die Kovac-Elf mit 2:0, Lewandowski (10.) und Ex-Benfica Star Sanches (54.) trafen für die Bayern. Bemerkenswert war die Reaktion der Zuschauer nach dem Treffer von Sanches, der das Tor mit einem Antritt selbst einleitete. Die Fans erhoben sich von ihren Rängen und applaudierten ihrem früheren Spieler.

Zuvor hatte bereits Ajax Amsterdam mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen AEK Athen seine Ansprüche auf einen Platz in der K.O.-Runde angemeldet. Für den holländischen Traditionsclub, der sich in der zweiten Qualirunde gegen Sturm Graz durchsetzen konnte, trafen Tagliafico (46. bzw. 90.) sowie van der Beek (77.).

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Juventus Turin gewinnt nach Rot gegen Ronaldo in Valencia
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen