Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Juventus eilt mit 4:0 über Palermo in Richtung Meistertitel

Einmal mehr eine Saison für die Zebras aus Turin
Einmal mehr eine Saison für die Zebras aus Turin
Mit einem 4:0-(1:0)-Heimsieg über Palermo hat Juventus Turin am Sonntag einen weiteren großen Schritt in Richtung des fünften Meistertitels in Serie gesetzt. Der Vorsprung auf den einzigen Verfolger SSC Napoli nach dessen Niederlage am Vortag beträgt fünf Runden vor Schluss neun Punkte. Khedira (10.), Pogba (71.), Cuadrado (74.) und Padoin (89.) erzielten die Tore für die Gastgeber.


Dennoch gab es für Juventus, aber auch für Italiens Nationalteam, eine Hiobsbotschaft: Der 30-jährige Claudio Marchisio musste nach 15 Minuten nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler mit Verdacht auf eine Knieverletzung mit einer Trage vom Platz gebracht werden. Später wurde ein Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie diagnostiziert, eine Operation ist notwendig. Marchisio fällt somit mehrere Monate aus und verpasst damit auch die Europameisterschaft in Frankreich.

Der eingewechselte Kapitän Francesco Totti verhinderte mit seinem zweiten Saisontor eine bittere Niederlage für seinen Club AS Roma. Der Kapitän traf beim 3:3 (2:2) gegen Atalanta Bergamo zum späten Ausgleich (86.). Die Roma musste damit nach einer 2:0-Führung noch einen Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze in der Serie A hinnehmen. Mit 65 Zählern liegt die Truppe von Trainer Luciano Spalletti weiter auf Rang drei der Serie A, der zur Teilnahme an der CL-Qualifikation berechtigt. Der Vorsprung auf den Vierten Inter Mailand schmolz fünf Runden vor Schluss jedoch auf vier Punkte.

Einen wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Abstieg bejubelte Frosinone. Im Kellerderby bei Hellas Verona siegten ÖFB-Legionär Robert Gucher und Co. dank eines Tors in der Nachspielzeit mit 2:1 und bleiben einen Punkt an einem Nichtabstiegsplatz dran. Schlusslicht Verona fehlen hingegen bereits neun Zähler auf den Klassenerhalt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Juventus eilt mit 4:0 über Palermo in Richtung Meistertitel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen