Junges Drogendealer-Duo aus Wien und Tulln ausgeforscht: Auch Käufer gefasst

Die jungen Männer sollen unter anderem mit Cannabis gedealt haben
Die jungen Männer sollen unter anderem mit Cannabis gedealt haben ©APA (Sujet)
Niederösterreichischen Kriminalisten gelang es, einen 17-Jährigen aus dem Bezirk Tulln und einen 20-Jährigen aus Wien als mutmaßliche Dealer auszuforschen. Mit dem Duo wurden auch zehn Drogen-Abnehmer angezeigt - der jüngste ist erst 14.

Wie die Landespolizeidirektion am Montag berichtete, ist im Zuge der Amtshandlung gegen die Dealer außerdem ein Geldfälschungsdelikt geklärt worden.

Junge Dealer geständig

Der 17-Jährige und mehrere Suchtmittelabnehmer waren laut den Ermittlern geständig. Dadurch wurde den mutmaßlichen Dealern in der Zeit von August bis Dezember 2012 u.a. der Handel mit bis zu 338 Gramm Cannabiskraut und mindestens 330 Gramm einer unbekannten Substanz, die als “synthetisches Kokain” (vermutlich Metamphetamin) bezeichnet wurde, nachgewiesen.

Das Dealer-Duo soll einen Gewinn in fünfstelliger Höhe erwirtschaftet und zum größten Teil zur Finanzierung der eigenen Drogensucht verwendet haben.

Ermittlungen in Tulln und Wien

Gehandelt wurde laut Polizei im Bezirk Tulln und auch in Wien. Die zehn Suchtmittelabnehmer der Dealer waren im Alter von 14 bis 31 Jahren und stammen aus den Bezirken Horn, Krems, Korneuburg, St. Pölten und Tulln sowie aus der Bundeshauptstadt.

Ein Geldfälschungsdelikt wurde geklärt, weil der 17-Jährige bei seiner Vernehmung angab, dass ein Mann bei ihm Cannabiskraut mit “Blüten” bezahlt hatte. In diesem Zusammenhang wurden ein 31-Jähriger aus Krems, ein 21-Jähriger aus dem Bezirk Horn und eine 18-Jährige Wienerin angezeigt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Junges Drogendealer-Duo aus Wien und Tulln ausgeforscht: Auch Käufer gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen