Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jungbauernkalender goes Hollywood

Der Jungbauernkalender liebt großes Kino und die elfte Auflage unter dem Titel "Heimat.Film." fällt sehr glamourös aus. "Unsere Jungbäuerinnen und Jungbauern haben Starqualitäten. Multitasking ist für sie kein Fremdwort: Am Feld und im Stall produziert die junge Landwirtschaft hochwertige heimische Lebensmittel und Rohstoffe.
Bilder des Jungbauernkalender 2011
Video zum Jungbauernkalender 2011
Jungbauernkalender 2010 Frauen

Ganz Österreich und Millionen von Feriengästen erfreuen sich an der gepflegten Landschaft. Viele junge Bäuerinnen und Bauern nehmen das Heft in die Hand und sorgen mit innovativer Betriebsführung dafür, dass die Schönheit unserer Heimat erhalten bleibt. Das ist Oskar-verdächtig und die jungen Hofübernehmer sind die Stars”, erklärt Elisabeth Köstinger, Obfrau der Österreichischen Jungbauernschaft – Bauernbund Jugend anlässlich des heutigen Pressefotoshootings.

Kalender unterstreicht Imagewandel der Landwirtschaft zur Wirtschaftskraft

Fotograf Wolfgang Zajc, renommierter Wiener Werbefotograf, löste das Versprechen ein, jedes einzelne Modell zum ganz großen Kinostar zu stilisieren. Perfekt inszeniert, tauscht er die Leinwand gegen Bauernhofidylle und macht aus jedem der 24 Modelle einen Heimatfilmstar: Die Filmgeschichten erzählen von legendären Agentinnen, göttlichen Filmdiven und muskulösen Actionhelden. Die ersten Seiten des Drehbuches wurden heute gemeinsam mit den Regisseuren der Österreichischen Jungbauernschaft und dem Fotografen Zajc am Landwirtschaftsbetrieb Stift Schotten aufgeschlagen.

“Jahr für Jahr schafft es der Kalender durch ein neues visuelles Konzept, die hohen künstlerischen Erwartungen zu erfüllen und zugleich aktuelle Themen in der Landwirtschaft aufzugreifen. Seit der Erfindung im Jahr 2001 ist die limitierte Auflage des Jungbauernkalenders ein heiß begehrtes Kultobjekt. Das ermutigt uns jährlich zu Innovation und einer neuen, kreativen Umsetzung. Dieses einzigartige Produkt hat es spielend geschafft, die Landwirtschaft bei ihrem Imagewandel zu einer modernen, konsumenten- und marktorientierten Wirtschaftskraft zu unterstützen. Wenn die Österreicherinnen und Österreicher den Wert der Landwirtschaft ganz bewusst zu schätzen wissen, dann haben wir unser Ziel erreicht”, ist Köstinger überzeugt.

Jungbauernkalender 2011 schon heute bestellbar

Die Editionen des Jungbauernkalender 2011 kann man bereits zum Preis von EUR 27,- (EUR 25,- für Mitglieder des Bauernbundes) bestellen, ausgeliefert werden sie nach der offiziellen Präsentation am 30.09.2010. Nähere Infos sind auch im Internet unter www.jungbauernkalender.at zu finden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Jungbauernkalender goes Hollywood
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen