Jubiläums-Auftakt im Parlament

&copy APA Leopold Figl mit dem Staatsvertrag
&copy APA Leopold Figl mit dem Staatsvertrag
Das offizielle Österreich feiert am Freitag Nachmittag mit einem Festakt im Parlament den Auftakt für das heurige Jubiläumsjahr - Schweigeminute für Tsunami-Opfer geplant.

Kurzfristig wurde das Programm der Veranstaltung wegen der Tsunami-Katastrophe in Südostasien geändert. Nach einer Ansprache von Nationalratspräsident Andreas Khol (V) werden die Teilnehmer der Veranstaltung in einer Schweigeminute der Opfer der Naturkatastrophe gedenken.

Auf dem Programm der Jubiläumsjahr-Veranstaltung stehen dann Reden von Bundespräsident Heinz Fischer, Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) und Vizekanzler Hubert Gorbach (F) sowie der Chefs der Parlamentsklubs.

Im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres stehen drei für Österreichs jüngere Geschichte zentrale Ereignisse: Vor 60 Jahren, 1945, wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Nazi-Herrschaft die Republik wieder gegründet, vor 50 Jahren, 1955, bekam Österreich mit dem Staatsvertrag seine volle Souveränität wieder und vor zehn Jahren, 1995, trat das Land der EU bei.

Im Vorfeld der Feierlichkeiten gab es vonseiten der Opposition Kritik an den von der Regierung geplanten Gedenkveranstaltungen, da diese zur “Selbstinszenierung der Regierung missbraucht werden” und die “dunklen Flecken” der Geschichte nicht thematisiert werden, so die Kritik der Grünen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Jubiläums-Auftakt im Parlament
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen