AA

Jose James beim Jazz Fest in Wien

Zahlreiche tolle Interpreten sind am Jazz Fest in Wien zu Gast.
Zahlreiche tolle Interpreten sind am Jazz Fest in Wien zu Gast. ©APA/Hans Punz
Am Montag hatte Jose James seinen Auftritt beim Jazz Fest im Wiener Progy & Bess.

Bei seinem Jazz Fest-Konzert im Wiener Porgy & Bess am Montagabend surfte Jose James souverän durch die Musikstile. "Hier stehen zehn verschiedene Persönlichkeiten auf der Bühne - Hip-Hop, Funk, Soul, Indie...", verkündete der 41-Jährige aus Minneapolis (ja, da wo auch Prince her stammt) mit verschmitztem Lächeln. Und startete mit Bill Withers' Hit "Ain't No Sunshine".

Gleich danach bog er straight in funkige und soulige Gefilde ab, das alles eigenartig gewandet mit einem "kreativ" gemusterten Anzug, den der lächerliche Soft-Funker Jamiroquai sogar an sich selbst lächerlich gefunden hätte - nur: Jose James ist musikalisch so stilsicher, dass sein ironischer Zugang zu Musik und Show noch zusätzlich Souveränität bringt. Er hat alles - sich, die Musik, seine grandiose Band und nicht zuletzt das Publikum im ausverkauften Porgy - locker im Griff.

Superhit "Just The Two of Us" beim Jazz Fest Wien

Sicher der Höhepunkt des intensiven Clubabends: eine auf 20 Minuten gedehnte Nummer mit einem achtminütigen Scat-Hip-Hop-Part des Vokalisten als Peak. Und dann zum Chillen den von Bill Withers geschriebenen Grover Washington jr.-Superhit "Just The Two of Us" als ursprünglich geplanten Abschluss. Da war es dann aber nur logisch, dass Jose James noch als ungeplante zweite Zugabe nach lang anhaltendem Toben des zu Fans gewordenen Publikums den nächsten Bill Withers-Klassiker nachschob: "Lovely Day"- das war der Montag zumindest am Abend auf jeden Fall.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Jose James beim Jazz Fest in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen