John Travolta auf den Bahamas: Erpresser stehen vor Gericht!

Bahamas: Vor etwa zwei Stunden begann für Hollywood-Star John Travolta das Gerichtsverfahren wegen seines verstorbenen Sohn Jett. Kurz nach dessen Tod im Januar wurde der Schauspieler um 17 Millionen Euro erpresst…

Der Rettungssanitäter Tarino Lighthouse und die Senatorin Pleasant Bridgewater wollten Details aus der Krankenakte seines Sohnes veröffentlichen, sollte Travolta nicht bezahlen.

Nach Aussagen der Angeklagten soll Travolta eine medizinische Behandlung seines Sohnes abgelehnt haben. Er soll den Krankenwagenfahrer gebeten haben, Jett nicht in die nächste Klinik, sondern zum Flughafen zu fahren.

Der Polizist Andrew Wells soll nach dem Vorfall ein Formular unterzeichnet, das die Ablehnung der medizinischen Behandlung dokumentierte.

Dieses Formular soll dann in die Hände von Tarino Lighthouse und Senatorin Pleasant Bridgewater gefallen sein. Dann haben sie angeblich Travolta damit erpresst.

Das Gespräch, in dem Lighthouse und Bridgewater das Geld forderten, wurde mitgeschnitten. Die beiden bestreiten jedoch die Vorwürfe…

 

 

 

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • John Travolta auf den Bahamas: Erpresser stehen vor Gericht!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen