John Mayer: Freunde halten ihn für egozentrisch

Herzschmerz-Musiker John Mayer
Herzschmerz-Musiker John Mayer ©EPA
Schnulzensänger John Mayer hat eine schmerzhafte Entdeckung hinter sich.
Mayer: "Ich bin gut im Bett"
Mayer: Romanze mit Aniston

Es war der Schock seines Lebens: Herzschmerz-Musiker John Mayer (32) hat herausgefunden, dass seine Freunde um die Größe seines Egos besorgt sind. Die Entdeckung machte der Amerikaner, als er auf der Website Zagat den eigenen Namen eingab. Der Onlinedienst bewertet Menschen und Orte danach, welche Kommentare Leute zu ihnen abgegeben haben.

Mayer schrieb nun auf seiner Twitter-Seite: “Mein Zagat-Rating sagt, dass meine Freunde mich für als ‘kreativen’ und ‘charmanten’ Kerl einstufen, der ‘gut zu seinen Freunden’, wenngleich ‘ein wenig egozentrisch’ ist.” Den Rückschlag scheint der Chartstürmer allerdings rasch verkraftet zu haben, schweiften seine Gedanken doch rasch in Richtung anderer Themen ab.

Er schrieb: “Tatsache: Wenn die Peanuts wirkliche Leute gewesen wären, wären sie mittlerweile alle tot. Beste Weihnachtswünsche!!!!”

Im weiteren Verlauf des Tages gewährte John Mayer dann Einblick in seinere softere Seite und postete eine begeisterte Notiz über sein Idol, dem Entertainer Aziz Ansari: “Ich habe bislang wirklich viele Promis kennengelernt, aber als ich heute Abend Aziz Ardari über den Weg lief, habe ich mich wirklich wie ein gigantischer Scheißhaufen gefühlt. Einer meiner Lieblingscomics.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • John Mayer: Freunde halten ihn für egozentrisch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen