Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Jodie hält sich von Schauspielern fern

Hollywoodstar Jodie Foster will privat lieber so wenig wie möglich mit Schauspielkollegen zu tun haben.

„Die meisten sind mir zu merkwürdig,“ sagte die 44-Jährige der Wochenendbeilage der „Süddeutschen Zeitung“. Sie nähmen kaum Anteil am Leben anderer, erwarteten aber viel Aufmerksamkeit für ihre Person. „Die Erfolgreichen sind die schlimmsten. Sie sind es gewöhnt, dass sich alles um sie dreht. Wer braucht das?“

Sie selbst habe diesen Beruf gewählt, um zum Lebensunterhalt ihrer Familie beizutragen, sagte Foster, die bereits als Kind vor der Kamera stand. Im Unterschied zu anderen habe sie sich nicht mit 25 Jahren entschlossen, Schauspielerin zu werden, weil sie gerne im Mittelpunkt stehe. Foster, die aus einfachen Verhältnissen stammt, drehte mit drei Jahren ihren ersten Werbespot und spielte mit zwölf Jahren die Kinderprostituierte Iris in „Taxi Driver“, was ihr den internationalen Durchbruch brachte. Für die weiblichen Hauptrollen in den Filmen „Angeklagt“ und „Das Schweigen der Lämmer“ wurde sie gleich zwei Mal mit einem Oscar belohnt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Jodie hält sich von Schauspielern fern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen